Also sprach Zarathustra: Ein Buch für Alle und Keinen

By Friedrich Nietzsche

Page 106

jetzt wieder aufgestellt! Und wo ich einen Vorhang aufhebe, da
kommt ein Nachtfalterchen herausgestürzt.

Hockte es da wohl zusammen mit einem andern Nachtfalterchen? Denn
überall rieche ich kleine verkrochne Gemeinden; und wo es Kämmerlein
giebt, da giebt es neue Bet-Brüder drin und den Dunst von Bet-Brüdern.

Sie sitzen lange Abende bei einander und sprechen: lasset uns wieder
werden wie die Kindlein und "lieber Gott" sagen! - an Mund und Magen
verdorben durch die frommen Zuckerbäcker.

Oder sie sehen lange Abende einer listigen lauernden Kreuzspinne zu,
welche den Spinnen selber Klugheit predigt und also lehrt: "unter
Kreuzen ist gut spinnen!"

Oder sie sitzen Tags über mit Angelruthen an Sümpfen und glauben sich
_tief_ damit; aber wer dort fischt, wo es keine Fische giebt, den
heisse ich noch nicht einmal oberflächlich!

Oder sie lernen fromm-froh die Harfe schlagen bei einem
Lieder-Dichter, der sich gern jungen Weibchen in's Herz harfnen
möchte: - denn er wurde der alten Weibchen müde und ihres Lobpreisens.

Oder sie lernen gruseln bei einem gelehrten Halb-Tollen, der in
dunklen Zimmern wartet, dass ihm die Geister kommen - und der Geist
ganz davonläuft!

Oder sie horchen einem alten umgetriebnen Schnurr- und Knurrpfeifer
zu, der trüben Winden die Trübsal der Töne ablernte; nun pfeift er
nach dem Winde und predigt in trüben Tönen Trübsal.

Und Einige von ihnen sind sogar Nachtwächter geworden: die verstehen
jetzt in Hörner zu blasen und Nachts umherzugehn und alte Sachen
aufzuwecken, die lange schon eingeschlafen sind.

Fünf Worte von alten Sachen hörte ich gestern Nachts an der
Garten-Mauer: die kamen von solchen alten betrübten trocknen
Nachtwächtern.

"Für einen Vater sorgt er nicht genug um seine Kinder: Menschen-Väter
thun diess besser!" -

"Er ist zu alt! Er sorgt schon gar nicht mehr um seine Kinder" - also
antwortete der andere Nachtwächter.

"_Hat_ er denn Kinder? Niemand kann's beweisen, wenn er's selber nicht
beweist! Ich wollte längst, er bewiese es einmal gründlich."

"Beweisen? Als ob _Der_ je Etwas bewiesen hätte! Beweisen fällt ihm
schwer; er hält grosse Stücke darauf, dass man ihm glaubt."

"Ja! Ja! Der Glaube macht ihn selig, der Glaube an ihn. Das ist so die
Art alter Leute! So geht's uns auch!" -

- Also sprachen zu einander die zwei alten Nachtwächter und
Lichtscheuchen, und tuteten darauf betrübt in ihre Hörner: so
geschah's gestern Nachts an der Garten-Mauer.

Mir aber wand sich das Herz vor Lachen und wollte brechen und wusste
nicht, wohin? und sank in's Zwerchfell.

Wahrlich, das wird noch mein Tod sein, dass ich vor Lachen ersticke,
wenn ich Esel betrunken sehe und Nachtwächter also an Gott zweifeln
höre.

Ist es denn nicht _lange_ vorbei auch für alle solche Zweifel? Wer
darf noch solche alte eingeschlafne lichtscheue Sachen aufwecken!

Mit den alten

Last Page Next Page

Text Comparison with The Twilight of the Idols - The Antichrist Complete Works, Volume Sixteen

Page 2
With regard to the substance of _The Twilight of the Idols,_ Nietzsche says in _Ecce Homo_ (p.
Page 6
The third alternative is lacking: a man must be both--a _philosopher.
Page 16
Now we know that it is only a word.
Page 21
you have fortunately understood something besides; and that is the futility, the fictitiousness, the absurdity and the falseness of such a mutiny.
Page 25
As a matter of fact we proceed in precisely the same manner when we are awake.
Page 31
Their clothes shall consist only of the rags torn from corpses, their vessels shall be the fragments of broken pottery, their ornaments shall be made of old iron, and their religion shall be the worship of evil spirits; without rest they shall wander from place to place.
Page 32
THINGS THE GERMANS LACK 1 Among Germans at the present day it does not suffice to have intellect; one is actually forced to appropriate it, to lay claim to it.
Page 34
In the history of European culture the rise of the Empire signifies, above all, a displacement of the centre of gravity.
Page 51
Or, not even nonentity, but vileness, absurdity, sickness, cowardice, fatigue and all sorts of dregs from out the quaffed goblets of his life.
Page 68
_--TR.
Page 72
p.
Page 85
" .
Page 95
[3] I fail to see against whom was directed the insurrection of which rightly or _wrongly_ Jesus is understood to have been the promoter, if it were not directed against the Jewish church,--the word "church" being used here in precisely the same sense in which it is used to-day.
Page 106
What follows therefrom? That here, even _in psychologicis_, error is fundamental,--that is to say capable of determining the spirit of things,--that is to say, _substance.
Page 107
It was impossible for the cause to end with this death: "compensation" and "judgment" were required (--and forsooth, what could be more unevangelical than "compensation," "punishment," "judgment"!) The popular expectation of a Messiah once more became prominent; attention was fixed upon one historical moment: the "Kingdom of God" descends to sit in judgment upon his enemies.
Page 110
.
Page 116
_ As a philologist, for instance, a man sees _behind_ the "holy books," as a doctor he sees _behind_ the physiological rottenness of the typical Christian.
Page 129
Indignation is the privilege of the Chandala, and so is pessimism.
Page 146
My doctrine is: Live so that thou mayest desire to live again,--that is thy duty,--for in any case thou wilt live again He unto whom striving is the greatest happiness, let him strive; he unto whom peace is the greatest happiness, let him rest; he unto whom subordination, following, obedience, is the greatest happiness, let him obey.
Page 149
fault: and if it does overwhelm thee, this does not stand to thy merit either.